Über Fine Food Royal

Ich freue mich Sie auf Fine Food Royal willkommen zu heißen.

Seit 2015 existiert Fine Food Royal und verkauft seine Kostbarkeiten im Raum München und an ausgewählte Kunden deutschlandweit. Jedoch erst seit 2019 existiert diese Webseite. 

Lassen Sie mich kurz erzählen wie alles begann.

Schon seit meiner Kindheit habe ich mich für gutes Essen interessiert. Oftmals habe ich mir zum Geburtstag eine Einladung in ein besonderes Restaurant gewünscht. Die Art von Restaurants bei denen man sich mit Blick auf den Teller bereits fragte, ob da noch genügend weitere Teller kommen werden oder man hungrig nach Hause gehen müsse.. (War in der Regel nicht der Fall :-)

Jedenfalls faszinierte mich die Feinkost schon von frühester Kindheit an. Während der Zeit des Studiums hatte ich dann Gelegenheit über Freunde ganz besondere Feinkost, wie Kaviar oder Safran direkt importiert aus dem Iran, zu probieren. Mit der Zeit bekamen Freunde und Bekannte dann Spitz, dass man bei mir Safran in einer tollen Qualität zu einem guten Preis bekommen kann… Die typische Geschichte eben :-).

Das Team hinter Fine Food Royal

Um einen Feinkosthandel inklusive Webshop betreiben zu können benötigt man sicherlich einiges an Manpower, oder?

Man denke hier an…

  • Einauf
  • Logistik
  • Webdesign
  • Buchaltung
  • Marketing
  • SEO
  • etc

Normalerweise stecken hinter so eine Shop vier bis fünf Gründer. Da mich jedoch auch die technische Seite des ganzen sehr interessiert habe ich mich entschlossen die einzelnen Bereiche nach und nach selbst zu ergründen. 

Was zeichnet Fine Food Royal denn aus?

Kundennähe!

Wie im letzten Punkt beschrieben gibt es bei mir alles aus einer Hand. Ich sehe das nicht unbedingt als Nachteil sondern als großen Vorteil. Bei mir können Sie alle Themen und Probleme direkt ansprechen. Per Email, WhatsApp oder Telefon kann ich zeitnah reagieren und auf Sie zukommen. Zögern Sie also nicht, mich über die Kontaktseite zu erreichen.

Wie werden die Produkte denn ausgewählt?

Wie bei allem was das Essen betrifft geht es immer um den Geschmack. Ich hab alle angebotenen Produkte selbst probiert. Habe Sie auf Feinkostmessen kennengelernt oder wurde von Freunden und Bekannten darauf aufmerksam gemacht. Ich also auch selbst ein guter Kunde meiner Delikatessen :-)

Lassen Sie sich also immer mal wieder von neuen Produkten im Sortiment überraschen. Aktuell sind Datteln aus Algerien ein heißer Kandidat!

„das gönn‘ ich mir“: Was ist denn damit gemeint?

Mit diesem Slogan sollen verschiedene Ideen ausgedrückt werden. 

Zum einen bin ich der Meinung, dass Essen immer auch ein bisschen mehr sein sollte, als reine Energiezufuhr. Der Vorgang des Essens spricht viele Sinne an. Der Geruchssinn, der uns oftmals schon vor dem ersten Bissen das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. 

Die tolle Optik – denn das „Auge isst mit“. Und nicht zuletzt auch der Geschmack. Schier unendliche Kombinationen und Möglichkeiten wie verschiedene Zutaten zu etwas Einzigartigem zusammengefügt werden können. Diese Erlebnisse sind mit „das gönn‘ ich mir“ gemeint. 

Ebenso damit gemeint ist aber auch, dass es sich um keine billigen Zutaten handelt. Nicht umsonst ist Safran das teuerste Gewürz der Welt und Kaviar ein Synonym für Luxus. In diesem Sinne ist mit „das gönn‘ ich mir“ also auch gemeint, dass man es „sich selbst Wert“ ist und bereit ist, mehr für Essen zu bezahlen als man sonst gewohnt ist.

Und wenn man sich schon etwas gönnt, dann muss es das auch Wert sein.

Herzlichst

 Jonas Rügemer